– HELDEN DES ALLTAGS | BITTE NOTIEREN …

Zurück aus Stockholm und immer noch mit Schmetterlingen im Bauch. Ich will nicht so viel vor weg nehmen. Der Schweden-Post kommt in ein paar Tagen. Aber ich strahle immer noch innerlich.

Mit gebracht habe ich dieses kleine Notizbuch/Skizzebbuch aus dem Laden von Mimmi Staaf. Ich muss euch warnen. Süchtig macht ihr Shop 100%tig. Wir zwei Mädels hätten fast den ganzen Laden leer kaufen können. Aber leider kam mir in dem Augenblick auch wieder die negative Seite des Handgepäcks in den Sinn. Man reist zwar leicht. Aber leicht reist man auch wieder zurück. Pech gehabt Dana. Aber ein Augenschmaus war es trotzdem. (Bilder folgen).

Sorry, ich bin vom Helden abgekommen. 
Ein Notizbuch/Skizzenbuch aus Schweden oder Buxtehude. Ganz egal. Sie fetzen einfach. Ich krame sie zu unterschiedlichen Zeiten gern hervor und durchstöbere sie. Mal stellen sich mir die Haare auf und ich frage mich wie ich auf so einen Mist kommen konnte. Manchmal aber freue ich mich auch über das ein oder andere. Vor allem auf über einige Entwicklungen. Man kann u.a. an seinen Notizbüchern den eigenen Werdegang erkennen. 
Deshalb liebes Notizbuch, bist du mein Held. In letzter Zeit viel zu selten in der Tasche. Doch jetzt kommt es wieder mit. 
Aber eins fällt mir noch ein. Findet ihr die erste Seite auch so mysteriös? Sie ist etwas besonderes und versprüht dadurch so einen speziellen Charme. Genau auf dieser Seite möchte ich was richtig schönes produzieren. Mm, dann heißt es wohl wieder einmal: locker machen. Die erste Seite wartet schließlich auf mich.



Nicht nur ich präsentiere hier meinen Helden. Ninotschka aka Konfettiregen sammelt sie sogar alle und stellt auch noch ihren eigenen vor. Also verweilt noch ein wenig. Stellt euch den Geruch der Blumen vor und dann ab zum Konfettigblog!

Kommentare:

  1. Das ist wirklich hübsch!
    Ich kaufe auch immer Notizbücher, verwende sie aber fast nie... :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann auch nicht genug von deinen Helden haben

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kaufe, verwende und liebe sie, die Notizbücher. Auch wenn manches darin einfach untergeht. Aber immerhin meistens irgendwann wieder auftaucht : )

    AntwortenLöschen
  4. Sehr fein, das Notizbuch. Bei mir liegt seit gestern auch wieder ein unberührtes. Und ich will mich einfach nicht festlegen, wofür ich es nutzen werde. Verrückt, ne?

    Und danke auch für den Link zum Konfettiregen - eine schöne Neuentdeckung für die Konfettifamilie.

    AntwortenLöschen
  5. ich bin auch so eine heftesammlerin :-) und du sprichst mir aus der seele mit der mysteriösen ersten seite. vielleicht ist sie der grund, weshalb die hefte für immer leer bleiben... eine riesen herausforderung, die perfekt sein will. wie der erste satz in einer hausarbeit, der erste eindruck bei einem date, die begrüßungsrede wo auch immer... aber manchmal tust ja auch ein einfaches "hallo" - also worauf warten wir noch?

    AntwortenLöschen